Ex Oriente – Isaak und der weiße Elefant, Aachen

Zu unseren Referenzen zählt die bundesweit beachtete kulturhistorische Ausstellung
„Ex Oriente – Isaak und der weiße Elefant” in Aachen, die eine Reise des von Kaiser
Karls des Großen, seines Gesandten Isaak, nach Baghdad thematisiert: hier treffen
Christentum, Judentum und der Islam aufeinander. Im Sommer 2003 wurde Ex
Oriente von Bundestagspräsident Thierse eröffnet und lag mit mehr als 90.000
Besuchern weit über den Erwartungen. Kuratiert wurde die Ausstellung von Prof. Dr.
Wolfgang Dreßen, Dr. Georg Minkenberg und Prof. Dr. Adam C. Oellers. Hochkarätige
Exponate internationaler Herkunft, flankiert von zeitgenössischer Kunst, wie z. B.
Shirin Neshat, wurden in den historischen Räumen von Karlsdom, Kreuzgang und
Krönungssaal ausgestellt.

Fotos: Karin Hessmann